Expedia - Winter Sale 160x600 19.12.14-28.02.15
Fernweh.com
Last Minute Pauschal Flüge Hotels Frühbucher

Länderinfos > Australien

Queensland > Sehenswürdigkeiten

Siehe auch: Länderinfos Australien
 
Queensland
Über Queensland Allgemeines | Sehenswert | Wirtschaft | Feiertage
Reisevorbereitung Wetter und Klima
Anreise Anreise aus dem Ausland | Reisen im Land
Im Land Unterkunft und Hotels
Kontakt Adressen, Fremdenverkehrsämter, Botschaften

Wichtige Info zu dieser Seite: Haftungsausschluss

Urlaubsorte & Ausflüge

Brisbane

In Brisbane , wirtschaftliches und kulturelles Zentrum und Hauptstadt des Bundesstaates, herrscht ganzjährig angenehmes Klima. Brisbane ist nicht nur das »Tor zur Sonne«, sondern bietet auch zahlreiche Attraktionen. Am bekanntesten ist das Lone-Pine-Koala-Sanctuary an den Ufern des Brisbane-River. Der Botanische Garten , und die neu angelegten South Bank Parklands beheimaten zahlreiche Wildtiere, die Parklands sind gesäumt von vielen Restaurants und Cafés. Im Queensland-Museum in der Grey Road können sich Besucher über die Geschichte des Bundesstaates informieren. Die Queenland Art Gallery zeigt Werke von europäischen und australischen Künstlern sowie Kunstwerke der Ureinwohner. In Brisbane gibt es oft Open-air-Veranstaltungen, u. a. die Ekka (königlich-nationale Landwirtschaftsausstellung), das Brisbane Festival of Music und das Brisbane International Film Festival , beide im Juli . Gute Einkaufsmöglichkeiten gibt es in der Queen Street Mall und dem Myer Centre.
Im Bunya Mountains National Park nordwestlich von Brisbane sieht man eine interessante Tier- und Pflanzenwelt u.a. die schönen Bunya-Kiefern.

Gold Coast

Die Gold Coast (Internet: www.goldcoasttourism.com.au ), das populärste Strandgebiet des Landes, ist 35 km lang. Freizeitparks ( Sea World , Dream World und Movie World ), ein Kasino, Hotels, Restaurants und Nachtclubs sind hier zu finden. Sonnenschein, weiße Strände, beste Brandung zum Surfen und ein großes Freizeitangebot machen die »Goldküste« attraktiv. Im Landesinneren laden malerische Dörfer zu Spaziergängen und Wanderungen ein. Vor der Küste liegen die Naturparadiese Moreton Island , North und South Stradbroke Island mit den besten und ruhigsten Surfständen und Naturschauplätzen Australiens. Besonders authentische Einblicke in die landestypische Flora und Fauna erhält man auf von Aborigines geführten Kajak-Touren von Southport Spit und Runaway Bay nach Wavebreak Island und South Stradbroke Island.
Naturliebhaber werden Australiens größtes Naturschutzgebiet, den Lamington National Park in der McPherson Range mit subtropischem Regenwald, und das Currumbin Wildlife Sancuary 80 km südlich von Brisbane zu schätzen wissen.

Sunshine Coast

Die Sunshine Coast (Internet: www.tsc.com.au/ ), erstreckt sich zwischen Caloundra und Rainbow Beach , eine Autostunde nördlich von Brisbane, ist ruhiger als die Gold Coast. Der Besucher findet kilometerlange Strände, unberührte Wildnis, Seen und Berge. Ein Besuch auf Fraser Island , die größte Sandinsel der Welt und ein wahres Naturparadies, ist lohnenswert. In Hervey Bay kann man von Juli bis September Wale beobachten.
Die Selbstfahrer-Route Great Sunshine Way führt von Brisbane aus nach Süden in Richtung Gold Coast und nach Norden Richtung Sunshine- und Fraser Coast. Zu den Höhepunkten der Strecke gehören Fraser Island , die größte Sandinsel der Welt, sowie der Lamington Nationalpark und die Berglandschaft  Glasshouse Mountains .

Townsville und Charters Towers

Townsville (Internet: www.townsvilleonline.com.au ) ist die größte Stadt im nördlichen Queensland. Größte Attraktion der Stadt ist das Reef HQ Aquarium mit Museum und Omnimax-Theater. Herrliche Strände, ein Koala-Schutzgebiet und Buschwanderungen locken auf der Resort-Insel Magnetic Island , die Townsville vorgelagert ist. Man erreicht sie nach 25-minütiger Fahrt mit der Fähre. Kreuzfahrten zu den nahe gelegenen Inseln und zum Great Barrier Reef (s. u.) ermöglichen Freizeitvergnügen wie Tauchsport, Wanderungen und Wildwasserfahrten.
In Charters Towers , 135 km westlich von Townsville, stehen restaurierte Gebäude aus der Goldgräberzeit.

Cairns

Cairns ist das Tor zu einmaligen Stätten des Weltnaturerbes: das Great Barrier Reef (Internet: www.cairnsgreatbarrierreef.org.au ), die Atherton Tablelands im Westen, und den Regenwaldgebieten Cape Tribulation mit dem Daintree National Park (ältester Regenwald der Welt) im Norden sowie dem Wooroonooran Nationalpark im Süden. Die Wet Tropics of Queensland sind eines der größten Regenwaldgebiete der Erde und gehören zum UNESCO-Weltnaturerbe.
Für Fahrten in den fast unberührten Regenwald der Cape-York-Halbinsel , dem nördlichsten Zipfel Queenslands, benötigt man einen Geländewagen, der für Flussdurchquerungen ausgerüstet ist. Wichtig sind auch eine Campingausrüstung sowie ausreichend Lebensmittel, Wasser und Benzin. Die Fahrt bis zum Kap dauert drei bis vier Tage. Südlich von Cairns liegt der 14 km lange Mission-Beach , dem Dunk Island vorgelagert ist. Auch ein Ausflug von Cairns in die Lavahöhlen von Undara lohnt sich.

Great Barrier Reef

Das Barrierriff (Internet: www.gbrmpa.gov.au ) ist mit 1900 Einzelriffen eines der eindrucksvollsten Naturwunder der Welt. Es ist seit 1980 UNESCO-Weltnaturerbe und erstreckt sich über 2000 km Länge und 25-50 km Breite entlang der Küste von Queensland. Etwa 400 Korallen- und 1500 Fischarten leben in den warmen, klaren Gewässern, die Sichtweiten bis zu 60 m erlauben.
Zwischen dem Riff und dem Festland liegen 25 Ferieninseln, davon bieten Heron , Brampton und Lady Elliot in den Coral Cays die besten Tauchmöglichkeiten. Lizard, Bedarra und Orpheus sind ruhig und ideal für Erholung mit Komfort. Hayman Island ist mit 5-Sterne-Hotels eher exklusiv. Die Great Keppel Islands werden von jungen Leuten bevorzugt. Die Whitsunday-Inseln South Molle , Hamilton , Daydream , Long und Lindeman mit Mangroven , Riffen und Regenwald sowie Magnetic Island (in der Nähe von Townsville, s. o.) sind ganzjährige Ferienzentren, die vor allem auf Familien eingestellt sind, ebenso wie Quoin Island im Gladstone Harbour. Hamilton Island ist wegen seiner extensiven Entwicklung umstritten (die Insel hat u. a. einen auf größte Flugzeugtypen eingestellten Flughafen mitten im Meer). Die tropischen Inseln Dunk und Brampton sind bei Hochzeitsreisenden beliebt; Fitzroy , Newry und Hinchinbrook sind verhältnismäßig unberührt; auf Hook , Whitsunday , Wapparaburra Haven und Great Keppel kann man zelten.



Realisierung: Markus Gerber IT Consulting | Impressum und Kontakt | Haftungsausschluss | Abenteuer Sambia | Abenteuer Uganda