Expedia - Winter Sale 160x600 19.12.14-28.02.15
Fernweh.com
Last Minute Pauschal Flüge Hotels Frühbucher

Länderinfos

Kambodscha > Wirtschaft

Kambodscha
Über Kambodscha Allgemeines | Städte | Land & Leute | Sehenswert | Wirtschaft | Feiertage
Reisevorbereitung Wetter und Klima | Gesundheit | Pass und Visum | Sicherheit | Geld
Anreise Anreise aus dem Ausland | Reisen im Land | Flughäfen | Fluggesellschaften
Im Land Unterkunft und Hotels | Zollfrei einkaufen | Telefon und Internet
Kontakt Adressen, Fremdenverkehrsämter, Botschaften

Wichtige Info zu dieser Seite: Haftungsausschluss

Wirtschaftsprofil

Wirtschaft

Bruttoinlandsprodukt:
ca. 27,94 Mrd. US$ (2008)
pro Kopf: ca. 2.000 US$ (2008)

Wachstumsrate: ca. 5 % (2008)

Arbeitslosenrate: ca. 3,5 % (2007)

Inflationsrate: ca. 19,7 % (2008)

Bevölkerung unter der Armutsgrenze: ca. 35 % (2004)

Anteil der Wirtschaftssektoren am Bruttoinlandsprodukt:
Landwirtschaft: ca. 29 % (2008)
Industrie: ca. 30 % (2008)
Dienstleistungen: ca. 41 % (2008)

Wichtige Wirtschaftszweige:
Landwirtschaft (Reis, Holz und Rohkautschuk)

Außenhandel
Importe: ca. 6,37 Mrd. US$ (2008)
Exporte: ca. 4,312 Mrd. US$ (2008)

Wichtige Handelsbeziehungen:
USA, Thailand, Hongkong (VR China), China (VR), Deutschland, Singapur, Taiwan, Kanada

Mitgliedschaft in internationalen Organisationen:
Vereinte Nationen und Sonderorganisationen (außer IATA), WTO (Welthandelsorganisation), Asiatische Entwicklungsbank, IWF, Weltbank, Mekong-Fluss-Kommission, ASEAN (Südostasiatische Staatengemeinschaft)

Der Krieg in Südostasien und das Regime der Roten Khmer haben die Wirtschaft an den Rand des Ruins gebracht. Nach der Entmachtung der Roten Khmer durch vietnamesische Truppen entspannte sich die Versorgungslage allerdings. Die Infrastruktur wurde weitgehend zerstört, und die Landwirtschaft, in der der Großteil der Bevölkerung beschäftigt ist, erholt sich nur langsam. Wichtigstes landwirtschaftliches Erzeugnis ist Reis. Hauptexportgüter sind Holz und Rohkautschuk, letzeres wird überwiegend in die GUS exportiert. Es gibt einige Bodenschätze, hauptsächlich Phosphor, Eisenerz, Bauxit, Silikon und Mangan. Kambodscha gehört noch immer zur Gruppe der Least Developed Countries (LDC). Trotz beträchtlicher Reformanstrengungen und massiver Geberunterstützung bleibt die Wirtschaftsbasis des überwiegend ländlich geprägten Entwicklungslandes schwach. Es wird jedoch erwartet, dass sich in Kambodscha auf Grundlage einer gesicherten politischen Stabilität und des eingeschlagenen wirtschaftlichen Konsolidierungskurses mittelfristig ein Wachstumstrend fortsetzen wird.

Umgangsformen

Hemd und Krawatte sind angebracht. Englisch- und Französischkenntnisse sind hilfreich.

Geschäftszeiten:
Mo-Fr 07.00-11.30 und 14.00-17.30 Uhr.

Kontaktadressen

Informationen erteilt die Botschaft in Berlin (s. Adressen ).



Realisierung: Markus Gerber IT Consulting | Impressum und Kontakt | Haftungsausschluss | Outbackway.de