Expedia - Winter Sale 160x600 19.12.14-28.02.15
Fernweh.com
Last Minute Pauschal Flüge Hotels Frühbucher

Länderinfos

Angola > Verkehr national

Angola
Über Angola Allgemeines | Städte | Land & Leute | Sehenswert | Wirtschaft | Feiertage
Reisevorbereitung Wetter und Klima | Gesundheit | Pass und Visum | Sicherheit | Geld
Anreise Anreise aus dem Ausland | Reisen im Land | Flughäfen | Fluggesellschaften
Im Land Unterkunft und Hotels | Zollfrei einkaufen | Telefon und Internet
Kontakt Adressen, Fremdenverkehrsämter, Botschaften

Wichtige Info zu dieser Seite: Haftungsausschluss

Reiseverkehr - National

Einleitung

Anmerkung


Überall gibt es strenge Kontrollen – viele Regionen sind nur per Flugzeug zu erreichen. Internationale Firmen, die Geschäftsinteressen im Norden des Landes bzw. in Cabinda haben, besitzen Privatflugzeuge. Aktuelle Informationen sind von den Botschaften erhältlich.

Flugzeug

Linienflüge der TAAG Angola Airlines (DT) verbinden alle größeren Städte. Die Flugzeuge sind jedoch oft in schlechtem technischen Zustand und Reisende sollten nur mit Maschinen, die von namhaften internationalen Organisationen oder Firmen eingesetzt werden, benutzen. Air Gemini und Sonair befördern auch Passagiere. Die Enklave Cabinda kann nur mit dem Flugzeug erreicht werden.

Anmerkung (Flugzeug)

Überall gibt es strenge Kontrollen - viele Regionen sind nur per Flugzeug zu erreichen. Internationale Firmen, die Geschäftsinteressen im Norden des Landes bzw. in Cabinda haben, besitzen Privatflugzeuge. Aktuelle Informationen sind von den Botschaften erhältlich.

Bahn

Aufgrund der instabilen politischen Lage ist der Bahnverkehr unregelmäßig. Es gibt drei Bahnstrecken mit täglichen Verbindungen ins Landesinnere: Luanda – Malanje, Luanda – Lobito – Dilolo und Luanda – Mocamedes – Menongue. Auf einigen Strecken werden Speisen und Getränke angeboten, Schlafwagen und Klimaanlagen stehen nicht zur Verfügung.

Bus/Pkw

Der Bürgerkrieg zerstörte einen Großteil der vorhandenen Infrastruktur. Viele Straßen sind zerstört oder führen durch verminte Gebiete und sind daher derzeit unbefahrbar. Man sollte sich vor Ort genau erkundigen.

Bus:
Busse verkehren sehr unregelmäßig und sind stark überfüllt. Für Ausländer besteht das Risiko überfallen zu werden.

Taxis
sind meist verfügbar, man sollte jedoch Wartezeit einplanen. Reisende sollten darauf achten, dass sie bei Ankunft am Flughafen abgeholt und auch in den ersten Tagen von Ortskundigen begleitet werden.

Mietwagen
sind für ca 100 US$ zu mieten.

Unterlagen:
Internationaler Führerschein.

Stadtverkehr

Busse in Luanda haben Einheitsfahrpreise.



Realisierung: Markus Gerber IT Consulting | Impressum und Kontakt | Haftungsausschluss | Outbackway.de